„Schluckspecht“ mit PEM-Brennstoffzelle IHPoS-S wird mit 409 km/kWh zweiter Sieger

„Schluckspecht“ mit PEM-Brennstoffzelle IHPoS-S

Die Hochschule Offenburg – University of Applied Sciences – nimmt seit geraumer Zeit und mit grossem Erfolg mit eigenen Elektrofahrzeugen an einschlägigen Wettbewerben teil.

Die Hochschule Offenburg – University of Applied Sciences – nimmt seit geraumer Zeit und mit grossem Erfolg mit eigenen Elektrofahrzeugen an einschlägigen Wettbewerben teil. Im Siegerfahrzeug „Schluckspecht“ lieferte eine Brennstoffzelle vom Typ IHPoS-S von der CEKAtec saubere elektrische Energie aus Wasserstoff. 409 km/kWh entsprechen umgerechnet 3.635 km pro Liter Benzin!

CEKAtec ist ein innovatives Dienstleistungsunternehmen mit dem Schweizer „Plus“. Seine besondere Stärke sind kompetent durchdachte und außergewöhnlich leistungsfähige Produkte. Der im Fahrzeug eingesetzte IHPoS-S Stack ist ein luftgekühlter PEM-Brennstoffzellenstapel. Dieser erzeugt elektrischen Strom aus Wasserstoff und Umgebungsluft (Sauerstoff). Bei gleicher Leistung sind Brennstoffzellen hinsichtlich Gewicht, Raumbedarf, Speichervolumen, Sicherheit und Wartung herkömmlichen Batterien hoch überlegen. Ganz abgesehen davon arbeiten Brennstoffzellen emissionsfrei und äusserst umweltfreundlich: als „Abfallprodukt“ wird lediglich reines Wasser produziert.

Die Brennstoffzellen IHPoS-S haben sich in zahlreichen Anwendungen bewährt. Ihr modularer Aufbau ermöglicht die Leistungsoptimierung von 200 Wel bis 1,2 kWel. Mit dem CEKAtec One-Stop-Shopping – von der Idee bis zum marktreifen Produkt – sind zusammen mit unseren Marktpartnern zeitnah kompetent durchdachte Lösungen realisierbar.

Zurück